Naturzyt 2019 3

Natur erfahren: Tierisch gute Gespräche

Spitzmaus Illustration Jimmy Wusel

Ein tierisch gutes Gespräch mit Jimmy Wusel

Wir sind nicht die einzigen Lebewesen auf diesem Planeten, doch sehen wir die Dinge immer nur aus unserer Sicht. Wie aber wäre es, wenn wir hören könnten, was unsere 4-, 8- oder 111-beinigen Mitbewohner dieser Erde uns zu sagen haben. Was würden sie wohl über uns Menschen denken, und wie würden sie das Zusammenleben mit uns empfinden?

Eine spannende Idee – das Ganze einmal aus ihrer Sicht zu sehen und zu hören, was sie uns zu sagen haben. NATURZYT hat sich deshalb entschlossen, neue Wege auszuprobieren und sich darüber Gedanken zu machen, was wäre, wenn sie wie wir sprächen und wir sie einfach fragen könnten.

Die einen halten sie für Schädlinge und ekeln sich vor ihnen. Die anderen finden sie süss. Katzen spielen mit ihnen, fressen sie aber nicht. Sie sehen aus wie Mäuse, heissen wie Mäuse, sind aber keine – unsere Spitzmäuse. Es war bitter kalt draussen, als ich das winzig kleine Wesen in einem Salzeimer im Pferdestall fand. Da hatte wohl jemand gedacht, die Stallkatzen würden die Maus gerne fressen. Weit gefehlt, Katzen fressen nämlich keine Spitzmäuse. Ich konnte die Kleine nicht einfach wieder raussetzen, denn das wäre mit Sicherheit ihr Tod gewesen. Es waren Minusgrade und der Boden hart gefroren, ausserdem bei diesem Wetter auch keine Nahrung zu finden. Also beschloss ich, sie erst mal mit in die Redaktion zu nehmen und im Frühling wieder rauszulassen. Zeit genug also, für eine nette Unterhaltung.

Hallo, ich bin Jimmy Wusel und möchte mich bei dir für meine Rettung bedanken.

DAS HABE ICH SEHR GERNE GEMACHT, UND ES FREUT MICH SEHR, LIEBER JIMMY, DICH KENNENZULERNEN. ICH HABE DIR EIN PAAR PFERDELECKERLIS ZERBROCHEN, DOCH DU HAST NICHTS DAVON GEGESSEN. KANNST DU MIR SAGEN, WESHALB DU DIE NICHT MAGST, MÄUSE MÖGEN DOCH SONST KÖRNER ETC. GERNE? ODER HAST DU KEINEN HUNGER?
Das war wirklich lieb gemeint von dir, ich heisse zwar Spitzmaus, bin aber keine Maus, sondern ein Insektenfresser, so ähnlich wie ein Maulwurf.

ACH SO, DANN IST MIR JETZT VIELES KLARER. WAS ISST DU DENN SO AM LIEBSTEN?
Oh ich mag gerne Regenwürmer, Grillen, kleine Wirbeltiere etc., halt alles, was so kreucht und fleucht …

DAS HEISST, DU WÜRDEST AUCH EINE MAUS ESSEN?
Mh, ja das würde ich. Wenn ich sie erwische. Weisst du, ich muss jeden Tag mindestens mein eigenes Körpergewicht essen, sonst verhungere ich. Wir Spitzmäuse haben eine wahnsinnig hohe Stoffwechselrate und unser Herz schlägt im Normalfall zwischen 800 und 1000 Mal pro Minute.

DAS IST JA UNGLAUBLICH SCHNELL. DANN BRAUCHST DU WIRKLICH VIEL NAHRUNG. ABER SAG MIR, WIE KANNST DU DENN EINE MAUS ÜBERWÄLTIGEN, DIE SIND DOCH BESTIMMT SO GROSS WIE DU ODER SOGAR NOCH GRÖSSER?
Ich beisse sie. In meiner Unterkieferspeicheldrüse produziere ich ein Gift, ihr nennt es, glaube ich, Blarina-Toxin, welches meine Beute lähmt oder sogar tötet.

HOPPLA, DANN HABE ICH WOHL GLÜCK GEHABT, DASS DU MICH NICHT GEBISSEN HAST, ALS ICH DICH AUS DEM KESSEL GEFISCHT HABE.
Keine Angst, für euch Menschen ist der Biss zwar schmerzhaft, aber sonst passiert da nichts weiter. Ihr wärt ja auch ein viel zu grosser Happen für mich …

WESHALB BIST DU DENN ÜBERHAUPT DRAUSSEN HERUMGEIRRT BEI DIESER KÄLTE?
Na, weil ich Hunger hatte. Ich mache keinen Winterschlaf und war halt auf Nahrungssuche, als der Bauer mich gefunden hat. Es ist immer ein ziemlicher Stress, so ums Überleben zu kämpfen.

JA, DAS KANN ICH MIR VORSTELLEN. NUN KOMMST DU JA ERST MAL MIT ZU MIR, DANN BIST DU WENIGSTENS ÜBER DEN WINTER VERSORGT. HAST DU VIELLEICHT NOCH FAMILIE, DIE WIR MITNEHMEN SOLLTEN? ODER LEBEN SPITZMÄUSE NICHT IN GROSSEN VERBÄNDEN WIE NAGETIERE?
Nein, nein, ich bin ein Einzelgänger, wie alle Spitzmäuse. Ich habe nur zur Paarungszeit Kontakt zu anderen Spitzmäusen.

WO HAST DU DENN GELEBT? HATTEST DU EINEN BAU ODER SO?
Ich habe in einem Spalt nahe beim Keller gelebt und mir ein kuscheliges Nest mit Blättern und Heu, welches ich dem Bauern stibitzt habe, gemacht.

DANN BUDDELT IHR EUCH ALSO KEINE GÄNGE WIE MAULWÜRFE?
Doch, einige von uns tun das. Oder sie übernehmen verlassene Bauten von anderen Mäusen oder Ähnliches.

ICH HABE GEHÖRT, DASS SPITZMÄUSE NICHT SEHR GUT SEHEN. STIMMT DAS, UND WENN JA, FÄLLT DA DIE JAGD NICHT FURCHTBAR SCHWER?
Ja, das stimmt schon, ich sehe nicht sehr gut. Aber ich erwische immer jede Beute. Weisst du, ich besitze so eine Art Sonar. Ganz ähnlich wie die Fledermäuse, welche so ganz nebenbei auch keine Mäuse sind. Ich gebe dann ganz hohe Piepslaute von mir, welche an meiner Umgebung abprallen und zu mir zurückgeworfen werden. So erkenne ich meine Umgebung ganz genau.

Im Gespräch mit NATURZYT
SpitzmausJimmy Wusel hat noch ein Jahr bei uns in der Redaktion gelebt, da er nicht mehr in die freie Wildbahn zurück wollte - verständlich, denn wer will schon das Schlaraffenland verlassen, in welchem einem die Grillen zu Dutzenden um die Ohren hüpfen. 

DAS IST WIRKLICH SEHR INTERESSANT. WIE ALT BIST DU DENN JETZT, UND WIE ALT KÖNNEN DENN SPITZMÄUSE ÜBERHAUPT WERDEN?
Wir können 1–2 Jahre alt werden, immer vorausgesetzt, wir finden genügend Futter. Ich bin jetzt schon fast 1 Jahr alt.

TOLL, ICH WÜNSCHE MIR, DAS DU NOCH EINE LANGE UND GLÜCKLICHE ZEIT VOR DIR HAST, UND ICH HOFFE, DAS TERRARIUM, WELCHES ICH FÜR DICH BEREIT GEMACHT HABE, IST FÜR DEINE BEDÜRFNISSE IN ORDNUNG.
Ja, das ist perfekt. Ich hatte noch nie ein sooo weiches Bettchen und war auch noch nie frei von Parasiten. Und genug zu essen ist auch da. Du bist ein guter Mensch, und ich danke dir von Herzen für diese tolle Unterkunft. Du zeigst mir damit, dass Menschen auch eine liebevolle Seite für alle Wesen haben.

DAS HABE ICH DOCH GERNE GEMACHT. ICH FINDE, WIR KÖNNEN VIEL VON EUCH LERNEN, WENN WIR GENAUER HINSCHAUEN. GIBT ES NOCH ETWAS, WAS DU UNS GERNE MIT AUF DEN WEG GEBEN WÜRDEST?
Ja, bitte nehmt Rücksicht auf einander und auf alle Lebewesen. Schätzt das, was ihr im Leben habt, und geniesst es, jeden Tag aufzustehen und nicht ums Überleben kämpfen zu müssen. Das Leben ist schön, wenn ihr ein Dach über dem Kopf habt, wo es schön warm und trocken ist, wenn ihr genug zu essen und zu trinken habt, und ihr Menschen an eurer Seite habt, die euch lieben und für euch in jeder Situation da sind. Alles andere ist nicht wichtig. Es gibt sehr viel schlimmere Dinge, als wenn euer Handy kaputt ist.

LIEBER JIMMY WUSEL, ICH DANKE DIR FÜR DIESES AUFSCHLUSSREICHE GESPRÄCH UND HOFFE, WIR HABEN NOCH EINIGE VOR UNS.
Es war mir eine Freude und bis bald.

Text, Illustration, Foto Virginia Knaus

JEDES NATURPROJEKT ZÄHLT! JEDES ABONNEMENT HILFT!

Naturzyt 2019 JuniDas NATURZYT Magazin abonnieren und gleichzeitig Naturprojekte schützen. 20% des Abo-Preises fliessen aktuell ins Projekt "Wildbienen schützen" von wildBee.ch.

Mehr Natur erfahren, bewahren und erleben. Ein gutes Gefühl mit NATURZYT.

Abonnieren

 

NATURZYT Newsletter

 abonnieren 

Folgen Sie uns

Naturzyt Facebook

Mehr Natur erfahren

Mehr Themen rund um unsere Wildtiere und Wildpflanzen. Erfahre mehr über sie. Und erfahre mehr über sie im tierisch guten Interview.

Mehr Natur bewahren

Mehr Themen rund um Nachhaltigkeit und naturbewussterem Leben. Im Garten und unterwegs und vieles mehr.

Mehr Natur erleben

Mehr Themen rund um die Natur zum erleben erwarten Dich. Wanderideen, Naturausflüge, Natur hautnah erleben und vieles mehr? 

NATURZYT.ch benutzt Cookies, um seinen Benutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt.
Zur Datenschutzerklärung OK