Herbstblumen auf Wiese vor Bergkulisse

Auf dem Schächentaler Höhenweg wird man mit einer fantastischen Landschaft, majestätischen Bergen und einer eindrücklichen Blumen- und Pflanzenwelt belohnt. Dank den vier Seilbahnen (Eggberge, Ruogig-Fleschsee, Biel-Kinzig und Ratzi) erreicht man schnell einen der Ausgangspunkte und kann eine längere oder kürzere Wanderung unternehmen. Ein gut erreichbarer Ausgangspunkt ist die Seilbahn Eggberge (Bergstation 1445 m), deren Talstation in der Nähe des Flüeler Hauptbahnhofs ist. Vom Hünderegg (1814 m) geniesst man die gesamte Urner Alpenwelt. Ein Stück weiter liegt die Ruogig-Bergstation (1730 m). Eine gute halbe Stunde später gelangt man zum Biel (1720 m) und von hier geht es Richtung Klausenpass weiter bis zur Luftseilbahn Ratzi (1520 m). Einige heimelige Bergrestaurants laden zu einem gemütlichen Abstecher ein.

Mehr Informationen unter Telefon 041 870 15 49, www.schaechentaler-hoehenweg.ch.

Weitere schöne Naturerlebnisse im Herbst und Wanderungen in der Schweiz die erlebnisreich sind:

Passwandern am Lötschberg erleben

5-Seen-Wanderung mit Weitblick

Amdener Höhenweg - Streifzug durchs Hochmoor


NATURZYT Ausgabe September 2014, Text Michael Knaus

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Mit Wander-Plausch die Natur entdecken

Griuppe von Menschen auf einem Wanderweg im Sommer in den Bergen

Beim Wandern warten am Wegrand viele Naturwunder darauf, entdeckt zu werden! Auf sommerlichen Tageswanderungen kannst du Pflanzen kennenlernen, Tiere beobachten und über raffinierte Lebensweisen in der Natur staunen: «Vom Arvenbühl zur Alp Selun» (21. Juli); «Wildheuerpfad am Rophaien» (25. Juli); «Ofenloch – Grand Canyon der Ostschweiz » (25. Aug); «Zu den Steinböcken auf dem Gemmenalphorn» (30. Aug).

Mehr unter www.wander-plausch.ch oder Telefon 079 321 68 56

Buch Ravensong - Auch Tiere haben eine Stimme

   

In spannenden und packenden Interviews erzählen unsere Wildtiere mehr über sich, wer sie sind, wie sie leben und auch was sie von uns Menschen erwarten würden.

Jetzt bestellen für CHF 34.90 im A5 Hardcover

Anzeige

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Herstellung von Johannisöl und Johanniskraut-Tinktur

Einmachglas und Glasflasche mit Johanniskraut Blüten-Dekoration

Johannisöl bewährt sich als schmerlindernde Einreibung bei Gelenksentzündungen, Muskelschmerzen und Hexenschuss

Weshalb heisst die Nachtigall so?

Die grau-braune Nachtigall singend auf einem Ast

Den Gesang der Nachtigall hört man vor allem im Frühling, aber weshalb heisst sie eigentlich Nachtigall?

Mehr Natur bewahren

Greifvögel schützen: Die gefährliche Welt der Greifvögel

Milan kurz vor dem Abflug eines laubfreien Baumes

Jährlich verunglücken unzählige Vögel. Sie verunfallen während ihres Zugs, der Jagd oder bei ihren ersten Flugversuchen als Jungvögel.

Ein Baum für jeden Garten

Einfamilienhaus mit grossem Baum im Garten

Bäume geben jedem Garten das gewisse Extra. Sie spenden Schatten, tragen Früchte und locken mit duftenden Blüten im Garten.

Mehr Natur erleben

Der Genfersee ist Ausgangspunkt für zahlreiche Naturausflüge

Skyline von Genf mit Springbrunnen im Genfersee

Die Metropole in der Genfer Natur Calvins an den Ufern des Genfersees ist Ausgangspunkt für schöne Ausflugsziele.

Vielfältige Naturlandschaft im Fürstentum Liechtenstein

Morgenstimmung im Ruggeller Riet bei Sonnenaufgang

Die vielfältige Naturlandschaft im Fürstentum Liechtenstein entdecken und erleben.