Blühende Pflanzen an schattiger Lage unter Bäumen

Eine Auswahl von Schattenpflanzen welche im Artikel Wildpflanzen - im Reich der Schattenpflanzen erwähnt wurden.

Bergwald-Storchschnabel - (Geranium nodosum)

Violette Blüten des Bergwald Storchschnabel

lilarosa Blütezeit: Mai–Oktober Höhe: 30–50 cm, mehrjährig, Standort: Wald, Wiese, Gehölzrand, Beet, Balkon, sonnig, schattig, frisch–trocken, nährstoffarm–mässig nährstoffreich Partner: Turiner Meister (Asperula taurina), Jakobsleiter (Polemonium caeruleum), Schwarzviolette Akelei (Aquilegia atrata)

Nesselblättrige Glockenblume - (Campanula trachelium)

Violette Blüten der Nesselblaettrige Glockenblume

blauviolett Blütezeit: Juli–August Höhe: 80–100 cm mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, sonnig, halbschattig, schattig, feucht–trocken, nährstoffarm–nährstoffreich Partner: Wald-Sanikel (Sanicula europea), Kaukasus-Gamander (Teucrium hircanicum), Herbst-Anemone (Anemone hupehensis)

Klebriger Salbei - (Salvia glutinosa)

Gelbe Blüten des Klebrigen Salbei

gelb Blütezeit: Juli–September Höhe: 80–100 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, sonnig, schattig, mässig trocken–feucht, eher nährstoffarm–nährstoffreich Partner: Roter Fingerhut (Digitalis purpurea), Berg-Ehrenpreis (Veronica montana), Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis)

Immenblatt - (Melittis melissophyllum)

weiss violette Blüten des Immenblatt

weiss-rötlich Blütezeit: Mai–Juni Höhe: 30–50 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, schattig, halbschattig, mässig trocken, frisch, mässig nährstoffarm, nährstoffreich Partner: Alpen-Elfenblume (Epimedium alpinum), Wald-Scheinmohn (Meconopsis cambrica), Mandelblättrige Wolfsmilch (Euphorbia amygdaloides)

Echte Goldrute - (Solidago virgaurea)

Gelbe Blüten der Echten Goldrute

gelb Blütezeit: Juli–August Höhe: 50–60 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, sonnig, halbschattig, trocken–frisch, nährstoffarm, nährstoffreich Partner: Wald-Witwenblume (Knautia dipsacifolia), Ährige Teufelskralle (Phyteuma spicata), Rote Lichtnelke (Silene dioica)

Rosenkümmel - (Laser trilobum)

Weisse Blüten des Rosskuemmel

weiss Blütezeit: Mai–Juli Höhe: 70–110 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, sonnig, schattig, frisch–trocken, nährstoffarm–nährstoffreich Partner: Klebriger Salbei (Salvia glutinosa), Nesselblättriger Ehrenpreis (Veronica urticifolia), Wald-Bergminze (Calamintha menthifolia)

Sumpf-Storchschnabel - (Geranium palustre)

Violette Blüten des Sumpf Storchschnabel

violettrot Blütezeit: Juni–September Höhe: 30–60 cm, mehrjährig Standort: Teichrand, Wiese, Gehölzrand, Wald, Beet, Balkon, sonnig–schattig, mässig trocken–nass, mässig nährstoffreich– eher nährstoffarm Partner: Herzblättrige Schaumblüte (Tiarella cordifolia), Kaukasus-Beinwell (Symphytum grandiflorum), Jakobsleiter (Polemonium caeruleum)

Echtes Lungenkraut - (Pulmonaria officinalis)

rot violette Blüten des Echtes Lungenkraut

rosa, blau Blütezeit: März–Mai Höhe: 25–40 cm, mehrjährig Standort: Gehölzrand, Wald, Beet, Balkon, schattig–absonnig, mässig trocken–feucht, mässig stoffarm–nährstoffreich Partner: Echter Waldmeister (Galium odoratum), Weisses Duft-Veilchen (Viola odorata «Alba»), Frühlings-Platterbse (Lathyrus vernus)

Hasenlattich - (Prenanthes purpurea)

purpurne Blüten des Hasenlattich

purpur Blütezeit: Juli–August Höhe: 80–100 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, halbschattig–schattig mässig trocken–frisch, mässig nährstoffarm–mässig nährstoffreich Partner: Wald-Engelwurz (Angelica sylvestris), Kerzen-Knöterich (Polygonum amplexicaule), Grosse Sterndolde (Astrantia major)

Sumpf-Kratzdistel - (Cirsium palustre)

purpurne Blüten der Stumpf Kratzdistel

purpur Blütezeit: Juli–Oktober Höhe: 70–200 cm, mehrjährig Standort: Teichrand, Gehölzrand, Beet, Wiese, Balkon, sonnig–schattig, nass–mässig trocken, mässig nährstoffarm–nährstoffreich Partner: Sumpf-Haarstrang (Peucedanum palustre), Gewöhnlicher Teufelsabbiss (Succisa pratensis), Moorabbiss (Succisella inflexa)

Wald-Geissbart - (Aruncus dioicus)

weisse Blüten des Wald Geissbart

weiss Blütezeit: Mai–Juni Höhe: 100–180 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, halbschattig – schattig, frisch–feucht, mässig nährstoffreich–nährstoffreich Partner: Vielblütige Weisswurz (Polygonatum multiflorum), Wolfs-Eisenhut (Aconitum vulparia), Mondviole (Lunaria rediviva)

Kitaibels Zahnwurz - (Cardamine Kitaibelii)

gelbe Blüten des Kitaibels Zahnwurz

hellgelb Blütezeit: April–Mai Höhe: 30–60 cm, mehrjährig Standort: Wald, Gehölzrand, Beet, Balkon, halbschattig–schattig, mässig trocken–feucht, mässig nährstoffreich–nährstoffreich Partner: Gold-Hahnenfuss (Ranunculus auricomus), Tränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis), Weisser Schlangenkopf (Chelone oblique «Alba»)

Weitere Themen rund um die Natur im Garten die interessant sind:

Wildpflanzen - im Reich der Schattenpflanzen

Invasive Neophyten - Eindringlinge im Garten

Die Knoblauchsrauke kommt - und mit ihr der Aurorafalter


NATURZYT Ausgabe März 2020, Text / Fotos  Sebastian Wagener; Dani Pelagatti

 

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Kinderbuch RAVENSONG bestellen

Anzeige

Partner Kurs-Natur

naturzyt 7

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Wie überwintern eigentlich die Wildbienen?

Wildbiene aus der Sandhöhle krabbelt bei Sonnenschein

Die Honigbiene überwintert gemeinsam im Stock. Wie aber überwintern die Wildbienen?

Der Eisvogel ein schillerndes Juwel

Eisvogel im Anflug auf Wasseroberfläche

Er ist bekannt wie kein anderer bunter Vogel, doch die wenigsten haben das Glück, ihn in freier Natur zu bestaunen. Der seltene Eisvogel.

Mehr Natur bewahren

Rosettenpflanzen im naturnahen Garten

die Elfenbeindistel mit grauen Stachelblättern

Rosettenpflanzen sind eine zierende Bodenbedeckung und schützender Unterschlupf für Kleingetier im naturnahen Garten.

Greifvögel schützen: Greifvögel und Eulen im Winter

Mäusebussard im Anflug im Winter auf einen verschneiten Ast

Es ist kalt und es fällt Schnee. Was machen die Greifvögel und Eulen im Winter?

Mehr Natur erleben

Jufplaun - Winterwandern auf der Hochebene zwischen Ofenpass und Val Müstair

Schneebedeckte Jufplaun-Ebene bei Sonnenschein

Unendlich die Weite auf der Jufplaun in traumhafter Bergkulisse wandern zwischen Ofenpass und Val Müstair.

Winterspaziergang - es gibt viel zu erleben

Sonnenaufgang bei Schnee im Wald

Auf einem kurzen oder längeren Winterspaziergang gibt es viel zu erleben, wenn der Schnee fällt und die Natur in ihrem weissen Kleid eingehüllt ist.