Wasserfall in den Bergen fällt auf Felsen im Sommer

Mit beinahe 600 m Höhendifferenz bilden die Seerenbachfälle einen der höchsten Wasserfälle Europas. Gleichzeitig gilt die mittlere Stufe mit einer Fallhöhe von 305 m als einer der höchsten frei fallenden Wasserfälle der Schweiz. Unmittelbar unterhalb der Prallzone der Seerenbach-Kaskade tritt auch die Rinquelle ans Tageslicht und fällt über eine 45 m hohe Felswand in den Seerenbach. Von der Schiffsstation Betlis führt ein Waldweg via Strahlegg, Vorderbetlis zu den Seerenbachfällen. Der Weg mit einem Auf/Abstieg von 160 m ist 2 km lang und dauert zirka eine halbe Stunde.

Weitere schöne Sommererlebnisse in der Schweiz zum wandern und staunen:

Ein kühles Abenteuer im Lorzentobel - die Höllgrotten Baar

Der Murgbach-Wasserfall, nicht sehr hoch aber faszinierend

Sommertraum: Die Seerenbachfälle und Ringquelle


NATURZYT Ausgabe Juni 2015, Text Michael Knaus, Foto Amden & Weesen Tourismus

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Mit Wander-Plausch die Natur entdecken

Griuppe von Menschen auf einem Wanderweg im Sommer in den Bergen

Beim Wandern warten am Wegrand viele Naturwunder darauf, entdeckt zu werden! Auf sommerlichen Tageswanderungen kannst du Pflanzen kennenlernen, Tiere beobachten und über raffinierte Lebensweisen in der Natur staunen: «Vom Arvenbühl zur Alp Selun» (21. Juli); «Wildheuerpfad am Rophaien» (25. Juli); «Ofenloch – Grand Canyon der Ostschweiz » (25. Aug); «Zu den Steinböcken auf dem Gemmenalphorn» (30. Aug).

Mehr unter www.wander-plausch.ch oder Telefon 079 321 68 56

Buch Ravensong - Auch Tiere haben eine Stimme

   

In spannenden und packenden Interviews erzählen unsere Wildtiere mehr über sich, wer sie sind, wie sie leben und auch was sie von uns Menschen erwarten würden.

Jetzt bestellen für CHF 34.90 im A5 Hardcover

Anzeige

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Herstellung von Johannisöl und Johanniskraut-Tinktur

Einmachglas und Glasflasche mit Johanniskraut Blüten-Dekoration

Johannisöl bewährt sich als schmerlindernde Einreibung bei Gelenksentzündungen, Muskelschmerzen und Hexenschuss

Weshalb schlafen Feldermäuse kopfüber

Fledermaus hängt an einer Steindecke

Die typische Schlafstellung oder auch Ruhestellung der Fledermäuse ist kopfüber hängend. Weshalb eigentlich?

Mehr Natur bewahren

Überblick von Nachtblumen für den eigenen Garten

Nachtkerzenblüten bei Dämmerung im Naturgarten

In der Nacht duften die Nachfalterblumen im eigenen Garten, ein Überblick von Nachtblumen für Sie zusammengestellt.

Die Blüten der Nachtblumen im eigenen Garten

Nachfalter Mittlerer Weinschwärmer geniesst die Nachtblumen

In der Nacht duften die Nachfalterblumen im eigenen Garten als "Blüten der Dunkelheit"

Mehr Natur erleben

Kraxelspass am Gantrisch

Blumenweise im Sommer auf dem Gantrisch

Eine Zahnreihe gleich ragt die Gantrischkette in den Himmel. Hier beginnt der Kraxelspass.

Das Wallis - inspirierende Naturschauplätze die ins Herz gehen

Lac de Derborence - blauer Bergsee mit spiegelnden Alpen

Der Claim "Wallis - ins Herz gemeisselt" kommt nicht von ungefair. Er gibt die schöne Walliser Natur wieder.