Murgbachwasserfall mit Bach im Steintobel

Durch die Edelkastanien zum Murgbach-Wasserfall. Mit 12,5 Metern ist der Wasserfall beim Murgbach zwar eher bescheiden im Vergleich zu anderen Fällen. Der rote Verrucano-Stein und das intensive Grün der umliegenden Vegetation machen den Wasserfall des Murgbachs aber beinahe zu einem exotischen Erlebnis. Zum aussergewöhnlichen Flair tragen zudem auch die grössten Kastanienwälder nördlich der Alpen bei, die sich rund um den Murgbach dank dem milden Klima und dem sauren Untergrund gebildet haben. Der Wasserfall Murg kann vom Dorfplatz Murg her in einer 30-minütigen Wanderung auf dem ausgeschilderten Kastanienweg erreicht werden.

Mehr Informationen unter Telefon 081 720 17 17, www.heidiland.com

Weitere Naturerlebnisse und Ausflüge im Sommer die interessant sind:

Weg der drei Wasserfälle von Bönigen nach Brienz

Der Oeschinensee bei Kandersteg gilt als Juwel

Blühender Alpen-Goldregen in Mergugno


NATURZYT Ausgabe Juni 2014, Text Michael Knaus, Foto Heidiland

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Mit Wander-Plausch die Natur entdecken

Griuppe von Menschen auf einem Wanderweg im Sommer in den Bergen

Beim Wandern warten am Wegrand viele Naturwunder darauf, entdeckt zu werden! Auf sommerlichen Tageswanderungen kannst du Pflanzen kennenlernen, Tiere beobachten und über raffinierte Lebensweisen in der Natur staunen: «Vom Arvenbühl zur Alp Selun» (21. Juli); «Wildheuerpfad am Rophaien» (25. Juli); «Ofenloch – Grand Canyon der Ostschweiz » (25. Aug); «Zu den Steinböcken auf dem Gemmenalphorn» (30. Aug).

Mehr unter www.wander-plausch.ch oder Telefon 079 321 68 56

Buch Ravensong - Auch Tiere haben eine Stimme

   

In spannenden und packenden Interviews erzählen unsere Wildtiere mehr über sich, wer sie sind, wie sie leben und auch was sie von uns Menschen erwarten würden.

Jetzt bestellen für CHF 34.90 im A5 Hardcover

Anzeige

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Johanniskraut - Lichtblume und Nervenheilmittel

Blühendes Johanniskraut mit Biene

Mit seiner sonnenhaften Ausstrahlung erhellt das Johanniskraut unser Gemüt und kann als Nervenheilmittel noch viel mehr.

Weshalb schlafen Feldermäuse kopfüber

Fledermaus hängt an einer Steindecke

Die typische Schlafstellung oder auch Ruhestellung der Fledermäuse ist kopfüber hängend. Weshalb eigentlich?

Mehr Natur bewahren

Die Blüten der Nachtblumen im eigenen Garten

Nachfalter Mittlerer Weinschwärmer geniesst die Nachtblumen

In der Nacht duften die Nachfalterblumen im eigenen Garten als "Blüten der Dunkelheit"

Überblick von Nachtblumen für den eigenen Garten

Nachtkerzenblüten bei Dämmerung im Naturgarten

In der Nacht duften die Nachfalterblumen im eigenen Garten, ein Überblick von Nachtblumen für Sie zusammengestellt.

Mehr Natur erleben

Wandern von Weggis auf die Rigi

Tanne und Sommeriwese auf dem Rigi Rotstock

Legendär ist die Geschichte von Mark Twain, der 1879 von Weggis auf die Rigi wanderte, um den Sonnenaufgang zu erleben - und ihn nicht fand.

Appenzellerland, Toggenburg, Heidiland, Schaffhauserland oder Thurgau-Bodensee?

Alphütte im Sommer bei Sonnenaufgang im Appenzellerland

Die Region Ostschweiz mit Ihrer Natur wartet auf Dich, ob Appenzellerland, Toggenburg, Heidiland, Schaffhauserland oder Thurgau-Bodensee.