Bäume im Wald mit schneebedecktem Boden und Sonnenstrahlung

Gerade im Winter verbringen wir viel Zeit in geschlossenen Räumen. Dabei kann ein Waldspaziergang bei Frost und Schnee wunderschön verzaubern.

Waldspaziergänge, gerade im Winter, fördern die Gesundheit und halten fit. Das Immunsystem wird gestärkt und unser Kreislauf aktiviert. Ein Waldspaziergang baut auch Stress ab und ist gut für unsere Psyche und steigert unsere Laune.

Fluss im Winter in der Dämmerung im Wald
Plätschern, Ruhe und im Einklang mit der Natur.

Ein wundervolles Naturerlebnis

Die Luft ist klar. Der Wind wird von den Bäumen zurückgehalten und die erholsame Stille ganz ohne Stadtlärm lässt jeden innehalten. Natürlich darf der Körper beim Winterspaziergang nicht auskühlen, deshalb gehör en eine wärmende Jacke, Schal, Mütze und Handschuhe zur Grundausrüstung. Nicht zu vergessen rutschfeste und wasserdichte Schuhe. So wird ein Waldspaziergang im Winter zum unvergesslichen Erlebnis.

Schneebedeckter Waldweg mit Lichtung und Sonnenuntergang
Kurz vor Sonnenuntergang ist es besonders schön im Wald
Eichhörnchen auf Baumstamm und roten Beeren im Winter
Ein Eichhörnchen auf Futtersuche. (Meister Foto)

Im Wald gibt es auch im Winter viel zu entdecken. Seien es Tierspuren im Schnee oder vom Frost und Schnee geformte Kunstwerke. Wichtig ist gerade jetzt in den kalten Wintertagen, leise und achtsam durch den Wald zu gehen und auf den Wegen zu bleiben. Und wer leise ist, hört vielleicht ein Rascheln oder entdeckt ein winteraktives Reh oder Eichhörnchen. Jetzt gilt es erst recht, ruhig zu sein, das Wildtier nicht zu und, vor allem, dieses einzigartige Erlebnis in Ruhe und bewusst wahrzunehmen. Es ist ein ganz besonderes Gefühl – spüren Sie es!

Waldboden und Bäume im winterlichen Frost
Frostzauber ist genau so schön wie Schnee.

Richtig planen um nicht überrascht zu werden

Im Winter wird es früh dunkel, deshalb sollte nicht zu spät gestartet werden. Wichtig ist auch, auf den Wegen zu bleiben, die man kennt oder die gut ausgeschildert sind. Und gehen Sie mindestens zu zweit. Ist starker Schneefall vorhergesagt oder wird vor Sturmböen gewarnt, sollte kein Spaziergang im Wald unternommen werden. Und wer zwischendurch einen warmen Tee oder Punsch aus der mitgenommen Thermoflasche geniesst, wärmt nicht nur sein Herz in der wundervollen Natur, sondern auch den Körper und Geist. Übrigens , auch wenn gerade kein Schnee liegt, ist ein Waldspaziergang im Winter wundervoll und gut für Geist und Seele. Probieren Sie es.

Blick durch Bäume im Winter in den blauen Himmel
Um bei Frost nicht zu erfrieren, müssen Bäume den Grossteil des Wassers aus den Ästen «abpumpen».
Bundspeckt an einem verschneiten Tag
Wer lauscht und beobachtet, kann auch mal einen Buntspecht sehen. (Meister Foto)
Waldweg mit wenig Schnee durch Tannen im Winter
Ein Spaziergang durch den Winterwald ist gut für Geist und Seele.

Weitere schöne Winterspaziergänge und Wanderungen in der Schweiz zum erleben:

Winterspaziergang - es gibt viel zu erleben

Über dem Thunersee - Schneeschuhwanderung Aeschiried zur Brunnihütte

Schwarzsee – rundum perfekter Winterspaziergang


NATURZYT Ausgabe Dezember 2022, Text Michael Knaus, Foto AdobeStock

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Mit Wander-Plausch die Natur entdecken

Griuppe von Menschen auf einem Wanderweg im Sommer in den Bergen

Beim Wandern warten am Wegrand viele Naturwunder darauf, entdeckt zu werden! Auf sommerlichen Tageswanderungen kannst du Pflanzen kennenlernen, Tiere beobachten und über raffinierte Lebensweisen in der Natur staunen: «Vom Arvenbühl zur Alp Selun» (21. Juli); «Wildheuerpfad am Rophaien» (25. Juli); «Ofenloch – Grand Canyon der Ostschweiz » (25. Aug); «Zu den Steinböcken auf dem Gemmenalphorn» (30. Aug).

Mehr unter www.wander-plausch.ch oder Telefon 079 321 68 56

Buch Ravensong - Auch Tiere haben eine Stimme

   

In spannenden und packenden Interviews erzählen unsere Wildtiere mehr über sich, wer sie sind, wie sie leben und auch was sie von uns Menschen erwarten würden.

Jetzt bestellen für CHF 34.90 im A5 Hardcover

Anzeige

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Weshalb schlafen Feldermäuse kopfüber

Fledermaus hängt an einer Steindecke

Die typische Schlafstellung oder auch Ruhestellung der Fledermäuse ist kopfüber hängend. Weshalb eigentlich?

Libellen - funkelnde Flugkünstler

blaugrüne Libelle fliegt über Wasser

Funkelnd, flink, graziös schwebend oder in der Luft stehend absolvieren Libellen ihren Flug.

Mehr Natur bewahren

Fledermäuse schützen: Wenn Jungtiere vom Himmel fallen

Zwergfledermaus mit Jungem

Wenn Jungtiere vom Himmel fallen, hat die Fledermaus-Notpflegestation Hochbetrieb.

Ein Baum für jeden Garten

Einfamilienhaus mit grossem Baum im Garten

Bäume geben jedem Garten das gewisse Extra. Sie spenden Schatten, tragen Früchte und locken mit duftenden Blüten im Garten.

Mehr Natur erleben

Sommerwandern in der Schweiz

Flusslauf durch Wald bei schönstem Sommerwetter

Farbenprächtige Alpgärten, tosende Wasserfälle, eindrucksvolle Moorlandschaften. Die Schweiz hat die schönsten Sommerwanderungen.

Graubünden Ferien: Rheinschlucht, der Nationalpark und die Alp Flix

Sonnenuntergang über der Rheinschlucht

Die Rheinschlucht, der Nationalpark, die Alp Flix - die Graubündner Natur wartet auf Dich entde.ckt zu werden