Perlhuhn-Schbrettblumen in der Wiese

Entlang des Doubs, durch die einsame Waldschlucht bei Les Brenets zum Flachmoor von nationaler Bedeutung «Les Goudebas», in welchem gut vier Fünftel aller Perlhuhn-Schachbbrettblumen der Schweiz vorkommen. Diese ähnelt einer Tulpe mit gesenktem Kopf, die Farbenpalette der Blütenblätter ihrer schachbrettartig angeordneten Korolle variiert von Rosa bis Purpur. Der Name Schachbrettblume (Fritillaria meleagris) entstammt dem lateinischen Fritillus, was aufgrund der Form der Blumen «Würfelbecher» bedeutet, und meleagris, «Perlhuhn», aufgrund ihrer dem Federkleid des Hühnervogels ähnelnden Blütenblätter. Während ihrer Blütezeit von März bis Mai findet man sie in feuchten Orten (feuchte Wiesen, am Unterholz-Rand und auf unter Wasser stehenden Weiden).

Mehr Informationen unter Telefon 032 889 68 95, www.neuchateltourisme.ch 

Weitere spannende Naturerlebnisse die es zu entdecken gibt:

Wild blühende Narzissenfelder bei Les Avants oberhalb Montreux

Im Naturschutzgebiet Tannenbül blüht das "Frauenschüeli"

Wandern an der Naturkulisse am grossen Aletschgletscher


NATURZYT Ausgabe März 2016, Text Michael Knaus, Foto Neuchatel Tourismus

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Mit Wander-Plausch die Natur entdecken

Griuppe von Menschen auf einem Wanderweg im Sommer in den Bergen

Beim Wandern warten am Wegrand viele Naturwunder darauf, entdeckt zu werden! Auf sommerlichen Tageswanderungen kannst du Pflanzen kennenlernen, Tiere beobachten und über raffinierte Lebensweisen in der Natur staunen: «Vom Arvenbühl zur Alp Selun» (21. Juli); «Wildheuerpfad am Rophaien» (25. Juli); «Ofenloch – Grand Canyon der Ostschweiz » (25. Aug); «Zu den Steinböcken auf dem Gemmenalphorn» (30. Aug).

Mehr unter www.wander-plausch.ch oder Telefon 079 321 68 56

Buch Ravensong - Auch Tiere haben eine Stimme

   

In spannenden und packenden Interviews erzählen unsere Wildtiere mehr über sich, wer sie sind, wie sie leben und auch was sie von uns Menschen erwarten würden.

Jetzt bestellen für CHF 34.90 im A5 Hardcover

Anzeige

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Tierisch gutes Gespräch mit Bertha Brummer

Illustration einer Hummel die auf eine Blumenblüte zu fliegt.

Ein tierisch gutes Gespräch mit Bertha Brummer - fleissige, junge Arbeiterin eines Hummelvolkes und stolz, eine dunkle Erdhummel zu sein.

Unsere Schwäne, fliegende Schwergewichte

Schwan fliegt ganz nah über der Wasseroberfläche

Der Schwan ist einer dr schwersten flugfähigen Vögel der Schweiz, ein fliegendes Schwergewicht.

Mehr Natur bewahren

Greifvögel schützen: Die Geschichten von Uhu, Rotmilan und Co.

Uhu in der Greifvogelstation Berg am Irchel

Immer wieder geraten Greifvögel und Eulen in benzlige Situationen. Die Geschichten von Uhn, Rotmilan und Co. aus der Greifvogelstation Berg am Irchel.

Greifvogel Porträt: Der Uhu

Uhu in der Greifvogelstation Berg am Irchel

Der Uhu hat eine Spannweite von fast zwei Metern. Ein kleines Porträt des Uhu.

Mehr Natur erleben

Das Wallis - inspirierende Naturschauplätze die ins Herz gehen

Lac de Derborence - blauer Bergsee mit spiegelnden Alpen

Der Claim "Wallis - ins Herz gemeisselt" kommt nicht von ungefair. Er gibt die schöne Walliser Natur wieder.

Niesen, Thunersee oder Spiezer Bucht - die Natur in Interlaken erleben

Schiff auf dem Thunersee im Sommer mit Skyline des Niesen

Die Natur in Interlaken - ob auf dem Niesen oder erholt auf dem Thunersee, der idyllischen Spiezer Bucht. Die Naturregion Interlaken hat einiges zu bieten.