Grauschwarze Düstersandbiene zwischen in der Wiese am Boden

Grauschwarze Düstersandbiene
Andrena cineraria

Rote-Liste-Status: 3, gefährdet 
Flugzeit: ab März bis Mai

Erkennungsmerkmal dieser Art: 
Namensgebend überwiegend schwarz behaart mit auff älligem grauem Pelzkragen und schwarzem Buckel.

Gefährdung: 
Durch Zersiedelung, Versiegelung und Zerstörung von vegetationsarmen Bodenflächen schwinden Nistplätze.

Fördermöglichkeit:
Unterstützen Sie off ene Bodenstellen an sonniger Lage wie Waldränder, Dämme, Sandgruben, Gärten, Parks etc. und pflanzen Sie für diese Art Doldenblütler, Korbblütler, Hahnenfuss, Rosengewächse und Weiden. Damit helfen Sie auch ihren beiden Kuckucksbienen: der Feld-Wespenbiene (Nomada goodeniana) und der Rothaarigen Wespenbiene (Nomada lathburiana, ebenfalls gefährdet, Stufe 3).

Weitere Wildbienen die interessant sind im Porträt:

Die Knautien-Sandbiene - eine bedrohte Wildbiene

Wildbienen-Porträt Dreizahn-Stängelbiene

Wildbienen-Porträt Goldene Schneckenhausbiene


NATURZYT Ausgabe Dezember 2017, Text, Fotos Deborah Millet, Wildbee

NATURZYT abonnieren und mit uns, unsere Natur unterstützen.

Cover der aktuellen NATURZYT Ausgabe mit Verlinkung auf unser Abo-Formular

Das Magazin NATURZYT berichtet nicht nur über unsere Natur, damit Sie diese näher erfahren und erleben können, sondern damit Sie gemeinsam mit uns, unsere Natur mehr bewahren und schützen lernen. Deshalb unterstützt NATURZYT auch wichtige Naturprojekte mit einem Teil der Abo-Einnahmen. 

Jedes Abo hilft Naturprojekten! Jetzt unterstützen und abonnieren.

Kinderbuch RAVENSONG bestellen

Anzeige

Partner Kurs-Natur

naturzyt 7

NATURZYT Newsletter abonnieren

Mehr Natur erfahren

Die Buche - unsere Waldmedizin

Buche mit grünen Blättern im Sonnenlicht

Die Buche bildet als Laubbaum ein üppiges und dichtes Blätterdach und ist unsere Waldmedizin.

Herstellung Knospenmazerat der Buche

Einmachglas mit eingelegten Buchenknospen

So erstellen wir ein Konspenmazerat der Buche für den Eigengebrauch.

Mehr Natur bewahren

Weiden voller Leben - Mehr als Kätzchen

Salweide mit ihren Blüten

Kaum eine Gattung kommt im Frühling mit solchen Blütenfülle daher wie die der Weiden.

Fledermaus-Porträt der Rauhautfledermaus

Rauhautfledermaus liegend auf Holzboden

Rauhautfledermäuse sind in der Schweiz typische Wintergäste. Doch wer ist Sie? Ein Kurzporträt der Rauhautfledermaus.

Mehr Natur erleben

Frühling in den Schweizer Pärken

Mehlprimeln in Bergwiese bei Sonnenschein

19 einzigartige Regionen mit wunderschönen Landschaften und lebendigen Traditionen: Frühling in den Schweizer Pärken.

Frühlingserwachen und Blüten in der Schweiz

Weisse Narzissen strahlen der Sonne entgegen.

Nach der kalten Jahreszeit erwacht die Natur zu neuem Leben. Frühlingserwachen und Blüten in der Schweiz.